Leipzigstiftung

Die Gedenkstätte erinnert an die Opfer, das Unrecht und die Geschichte des NS-Zwangsarbeitseinsatzes in Leipzig und dessen Folgen. Am Standort der HASAG, dem ehemals größten Rüstungsbetrieb Sachsens, erinnert sie exemplarisch an den Arbeitseinsatz tausender ziviler Zwangsarbeiter_innen, Kriegsgefangener und KZ-Häftlinge während des Zweiten Weltkriegs im städtischen Raum.

Die Gedenkstätte steht als Anlaufstelle für ehemalige Zwangsarbeiter_innen und deren Angehörige zur Verfügung, erforscht noch unbeleuchtete Aspekte des Themas und sammelt historische Zeugnisse. Die LEIPZIGSTIFTUNG hat die Ausstellung mit 2.000 Euro gefördert.

mehr unter: http://www.zwangsarbeit-in-leipzig.de/zwangsarbeit-in-leipzig/

Fotos: Martin Clemens Winter, Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Eintragen am Montag, 23. Januar 2017

« LEIPZIGSTIFTUNG erwirbt einzigartiges Stück Musikgeschichte Visit Lindenow »

Weitere Bilder: