Leipzigstiftung

Respektvolle Begegnungen, generationenübergreifender Austausch, kreatives Mitmachen - das und vieles mehr konnte man der Corona-Krise zum Trotz im "SommerAtelier bei Lene" wieder erleben. Zwischen dem 26. Juli und 6. August 2021 öffnete sich für die Gäste ein Erfahrungsfeld aus verschiedensten künstlerischen Ausdrucksformen mit Workshops und offenen Werkstätten. Neben Klassikern wie dem Liegestuhlbau, wurden auch Blau- und Siebdruck, zeichnerische Experimente oder nützliche Alltagshelfer geboten. Ermöglicht wurde dies auch dank einer Förderung der LEIPZIGSTIFTUNG in Höhe von 1.000 Euro.

Die Veranstalter vom Verein "Mühlstraße 14" konnten sich über eine hohe Resonanz besonders unter jungen Erwachsenen freuen und zogen eine positive Bilanz. Da sich die Schwerpunkte des "SommerAteliers" in den vergangenen beiden Jahren aus Sicht der Veranstalter immer mehr verschoben haben, soll das Konzept nun für einen neuen Jahrgang angepasst und verändert werden - vielleicht entwickelt sich das Vorhaben so zu einem kleinen Festival weiter.

Eintragen am Donnerstag, 13. Januar 2022

« Kulturerbe Drucktechnik Neue Lyrik - Neue Musik »

Weitere Bilder: