Leipzigstiftung

Dank einer Förderung der LEIPZIGSTIFTUNG von 1.000 Euro, konnten rund 70 Kinder der August-Bebel-Grundschule aus Leipzig-Neuschönefeld in der ersten Sommerferienwoche 2021 ins Ferienlager nach Tschechien reisen.

Begleitet von Schulsozialarbeitern, Lehrkräften und schulnahen Betreuern ging es für acht Tage raus aus der Stadt und rein in die Natur ins Ferienlager "Mlade Cezky" bei Humpolec, Tschechien. Zwischen Feldern, Pferdekoppeln, Wald und Bach verbrachten die Kinder erholsame und erlebnisreiche Ferientage. Der Sport stand wie immer im Mittelpunkt, die Kinder übten sich im Bogenschießen, dem Zweifelderball, es wurde Fußball gespielt, auch die Tischtennisplatten waren nahezu ununterbrochen belagert und die Ausflüge ins Freibad gehörten zu den Höhepunkten der Ferienlagerzeit. Außerdem gab es Workshops zum Thema Backen/Gesunde Lebensweise.

Aber auch vielfältige Unternehmungen und Ausflüge bereicherten die sonnigen Ferientage. Bei der Waldhasche war Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt, die Schatzsuche konnte nur mit viel Teamgeist und Köpfchen bewältigt werden und auch Kommissar Bommel hatte wieder einen schweren Kriminalfall zu lösen, bei dem ihm die Kinder hilfreich zur Seite standen.

Eintragen am Dienstag, 5. Oktober 2021

« Kick it like? Förderpreis der LEIPZIGSTIFTUNG geht nach Spanien und Chile »